Gemeinschaftlich leben

Wir verstehen uns als große Familie, in der erzählt, gesungen, Kuchen gebacken oder abends gemeinsam ferngesehen wird. Immer begleitet von unseren Mitarbeiter*innen, die alle ein Ziel haben: dass unsere Bewohner*innen sich rundum wohlfühlen und bestens betreut sind. Das Haus verfügt aber natürlich auch über Rückzugsmöglichkeiten.

Unser Beschäftigungsangebot

Mit unserem umfangreichen Angebot an Beschäftigungsmöglichkeiten, wie z. B. Seniorengymnastik, Gedächtnistraining oder Spiele-Nachmittagen bringt jeder Tag Abwechslung. Als überkonfessioneller, gemeinnütziger Träger bieten wir evangelische und katholische Gottesdienste an.

Das Haus ist außerdem vom Einsatz ehrenamtlicher Mitarbeiter*innen geprägt. Diese helfen den Pflege- und Betreuungspersonal dabei, Beschäftigungen, die über das normale Leistungsangebot hinausgehen, durchzuführen. Bei Festen und gemütlichen Beisammensein laden wir gerne Angehörige und Freunde ein.

Wir leben gute Nachbarschaft

Die Einbindung in die Nachbarschaft und die Gemeinde ist uns wichtig. Wir pflegen einen guten Kontakt zu den örtlichen Vereinen und ermöglichen unseren Bewohner*innen die aktive Teilnahme am kulturellen und gesellschaftlichen Leben. Wir selbst richten auch Feste aus und feiern gerne gemeinsam mit Nachbarn, Angehörigen und Freunden. Gruppen und Vereine, die unser Haus bei einer Führung kennenlernen möchten, sind übrigens herzlich willkommen.

Mittagstisch für Bewohner*innen, Angehörige und die Bürger*innen der Gemeinde

Für externe Gäste bietet das Emma-Weizsäcker-Haus einen Mittagstisch an. Nicht nur Angehörige können diesen kostengünstig nutzen, auch Bürger der Gemeinde, die vielleicht einmal keine Lust zu kochen haben und lieber in Gesellschaft essen möchten.


Kontrast
Schrift vergrößern
Schrift verringern